Skip to main content

Anlehngewächshaus

Vitavia Anlehngewächshaus, 0,90 m², Aluminium

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Juliana Anlehngewächshaus Royal

872,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Vitavia Anlehngewächshaus, 1,30 m², dunkelgrün

269,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Was ist ein Anlehngewächshaus?

Ein Anlehngewächshaus ist eine besondere Variante des klassischen freistehenden Gewächshauses. Dabei wird das Gewächshaus an einer Hauswand quasi „angelehnt“ bzw. angebaut und ist meist mit einem schrägen Dach ausgestattet. Prinzipiell haben Anlehngewächshäuser aber die gleichen Eigenschaften wie ihre bekannten Schwesternmodelle in der freiliegenden Variante. So sind sie optimal geeignet, um das Gärtnerjahr zu verlängern, insbesondere ganz früh im Jahr mit dem Anbau von Obst- und Gemüsepflanzen zu starten. Auch die Überwinterung von sensiblen Pflanzen und Blumen ist damit kein Problem.

Anlehngewächshaus Vorteile

In einem größeren Garten oder einem Schrebergarten entscheidet man sich meist für ein freistehendes Treibhaus wie z.B. das Aluminium Gewächshaus. Das Anlehngewächshaus ist allerdings dann eine gute Alternative, wenn der Platz etwas begrenzt ist. Ohne Zweifel wird mit einem Anlehngewächshaus die vorhandene Stellfläche optimal ausgenutzt.

Es gibt allerdings neben den Platzverhältnissen noch weitere Vorteiles eines Anlehngewächshauses: Ein wichtiges Argument ist dabei die Temperatur, denn mit dem direkten baulichen Anschluss an das Haus, wird auch dessen Wärme ausgenutzt. Die Hauswand gibt einen Teil der gespeicherten Wärme nach außen ab an das Innere des Gewächshauses. Damit ist die Temperatur das Anlehngewächshauses tendenziell etwas  höher als bei einem ungeschützt stehendem Treibhaus.

Ähnliches gilt auch insgesamt für die Witterung (Wind, Regen, Hagel), der das Anlehngewächshaus weniger ausgesetzt ist als im offenen Feld.

Positiv wirkt sich das nicht zuletzt beim Einsatz einer Gewächshausheizung aus, die dann nicht ganz so viel Energie bedarf. Nicht vergessen sollte man zum Anderen auch den Stromanschluss. Dieser ist in unmittelbarer Nähe des Hauses oft leichter sicherzustellen als mitten im Garten.

Varianten von Anlehngewächshäuser

Anlehngewächshäuser gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die sich insbesondere in der Größe bzw. Stellfläche zeigen. Kleinere Anlehngewächshäuser gibt es bereits ab etwa 1 m². Die größeren Varianten gehen bis zu 10 m². Das verwendete Material ist zumeist Aluminium in der oben beschriebenen bzw. verlinkten Bauweise mit klassischen Hohlkammerplatten.